Dauerhafte Haarentfernung

Haarentfernung für den professionellen Einsatz mit der revolutionären SHR Methode zum unschlagbaren Preis.

Wie funktioniert SHR (SuperHair Removal) im Vergleich zur herkömmlichen IPL Methode?
Im Vergleich: bei der dauerhaften klassischen Haarentfernung ist die Energie des Lasers oder des IPL Systems auf den dunklen Farbstoff Melanin gerichtet. Einzelne Impulse mit möglichst hoher Energie sollen die Papille kurzzeitig auf 70 Grad erhitzen und sie so zerstören. Da die Haut allerdings ebenfalls melaninhaltig ist, nimmt auch sie die hohe Energie auf, was eigentlich nicht gewünscht ist.

Problem:

  • schmerzhaft
  • Gefahr von Nebenwirkungen
  • langsam
  • keine sichere Behandlung von dunkleren Hauttypen

Vorteile SHR

  • Behandlung IN-Motion (das Handstück gleitet über die Behandlungsfläche), also kein zeit- und kraftaufwändiges Abgeben von Einzelimpulsen
  • schmerzarme Behandlung
  • alle Hauttypen sind sicher behandelbar

Alma Spa SHR

Diese Innovation ermöglicht es, die Behandlung in Bewegung durchzuführen. Das Handstück gleitet dabei über die Behandlungsfläche und gibt 3 Impulse pro Sekunde ab. Dies ist weit weniger anstrengend als die Einzelimpulstechnik, bei der das Handstück immer wieder punktgenau auf die Behandlungszone aufgesetzt werden und ein Impuls ausgelöst werden muss. Die innovative „Gleittechnik“ ist somit nicht so zeitintensiv wie eine Behandlung mit dem „Puls-für-Puls-Schuss-Verfahren“.

Wie funktioniert die Behandlung?

Bei der SHR-Technologie ist das Zielchromophor neben dem Melanin der Haare hauptsächlich das Protein der Haarwachstumszellen. Es ist bekannt, dass Proteine bei einer Temperatur von über 43 Grad Celsius ihre lebendigen und Leben spendenden Eigenschaften verlieren. Die zahlreichen Impulse der SHR-Technologie erwärmen das Behandlungsareal auf 45 Grad Celsius. Das Umgebungsgewebe speichert diese Wärme, dient als Energiereservoire und sorgt so für die notwendige Erhitzung der Haarpapillen und Stammzellen auf die klinisch erforderliche Temperatur. Pro Behandlungsareal werden 6-8 Durchgänge durchgeführt, jeweils vertikal und horizontal. Die Stammzellen werden ausgeschaltet. Die Temperatur steigt schrittweise und kontrolliert, die Haut wird dabei nicht belastet, die Saphir-Kontaktkühlung schützt die Epidermis zusätzlich. Es können alle Hauttypen und sogar sonnengebräunte Haut behandelt werden. Die Energie innerhalb des Impulses ist gleichmäßig verteilt. Die Temperatur im Behandlungsziel wird so kontrolliert und nur auf das erforderliche Maß erhöht. Hohe Leistungsspitzen und zu hohe, unkontrollierte Erhitzungen, oft der Grund für unerwünschte Nebenwirkungen, wurden eliminiert.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Das Haar wächst in verschiedenen Zyklen. Eine Haarentfernung kann nur in der Wachstumsphase des Haares (der sog. “anagenen Phase”) erfolgreich durchgeführt werden. Haarfollikel in der Ruhephase müssen erst in die Wachstumsphase übergehen, bevor sie zerstört werden können. Daher ist es notwendig, die Behandlung in bestimmten Intervallen zu wiederholen. Je nach Körperregion, Haarbeschaffenheit, Herkunft, Alter und Hormonstatus sind somit 3 bis 6 Behandlungen notwendig. Die Intervalle zwischen den einzelnen Behandlungen liegen in der Regel bei 1 bis 2 Monaten.